Welche Grafikkarte für Gaming-Einsteiger?

Welche Grafikkarte für Gaming-Einsteiger?

Bei der Betrachtung des derzeitigen Angebots an Grafikkarten möchte ich dem Gaming-Einsteiger ein paar Modelle vorstellen:

Wer zunächst nicht viel Geld ausgeben und dennoch die meisten Spiele problemlos spielen möchte, wählt am Besten die NVidia Geforce GTX 1650. Diese gibt es bei Mindfactory schon ab 186 Euro. In der Benchmarkliste von videobenchmark.net listet sie mit einer Performance von 8195 Punkte.

Wer gerne etwas mehr Geld ausgeben möchte, findet in der NVidia RTX 3050 eine passende Grafikkarte mit einer Performance von 12736 Punkten.  Auch die Ausführungen NVidia GTX 1660 Super oder GTX 1660 Ti sind praktisch gleich leistungsstark, mittlerweile aber veraltet, da sie nur PCIe 3.0 unterstützen. Wer heute einen Gaming-PC zusammenbauen möchte, sollte auf PCIe 4.0 setzen, und zwar sowohl beim Mainboard wie auch beim Prozessor und der Grafikkarte.

Bei Mindfactory findet man günstige Modelle der RTX 3050. Wer zu einer AMD Radeon RX 6600 greifen möchte, die noch ein wenig schneller als die RTX 3050 ist, kommt mit weniger als 300 Euro zum Ziel. Hier der Link. Sie kommt auf 14275 Punkte, und somit kann man fast alle Titel in hoher Auflösung und guter Framerate auf einem Full-HD-Monitor spielen.

Zu beachten ist: Leistungsstärkere Modelle benötigen jedoch auch ein ausreichend dimensioniertes Netzteil (zum Beispiel zieht eine RTX 3060 um die 170 Watt). Es lohnt sich hier auch der Mehrpreis für ein effizientes Netzteil (mind. 80+). Auf der Seite pc-builds.com/psu/ kann man herausfinden, wieviel Netzteil-Leistung man für den Betrieb seiner Hardware  benötigt.

Stand: 07.09.2022